Projektübersicht

Der Cottbus Wheel e.V. betreibt seit ca. 15 Jahren die Skatehalle im Stadtteil Dissenchen, welche sich zu dem Standbein der Cottbuser Jugendkultur "BMX, Skateboard, Scooter und Inline" entwickelt hat. Für unsere kleinen Gäste möchten wir in Zukunft auch Sportgeräte wie Skateboards und BMX anbieten, welche kostenfrei genutzt werden können. Aus diesem Anlass haben wir diesen Spendenaufruf gestarten, um 3 Leih-BMX und 5 Leihboards inkl. der Schutzausrüstung anzuschaffen.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Kinder, Jugend, Skateboard, BMX, cottbus
Finanzierungs­zeitraum: 22.09.2020 07:43 Uhr - 15.12.2020 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt soll die Anschaffung von Leihgeräten wie Skateboards, BMX und Schutzbekleidung dienen. Wir möchten unseren kleinen Gästen die Möglichkeit bieten, sich in verschieden Rollsportarten auszuprobieren. Die Geräte können sich in der Skatehalle während den Öffnungszeiten kostenfrei ausgeliehen werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe bezieht sich auf Kinder und Jugendliche, welche nicht über das ausreichende Budget verfügen, um sich ein eigenes Sportgeräte zu kaufen, oder wenn sie sich noch nicht sicher sind, welche Sportart ihnen am besten gefällt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt unterstützt unsere Kinder und Jugendliche in Ihrer Freizeitgestaltung. Jedes Wochenende besuchen uns zahlreiche Kinder und Jugendliche aus dem Land Brandenburg, aber auch aus Berlin, Sachsen und Polen. Wir möchten unser Angebot für unsere Gäste mit den Leihgeräten noch attraktiver machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit unserem Spendenziel haben wir vor bis zu drei Leih-BMX, sowie fünf Skateboards inkl. Schutzbekleidung anzuschaffen. Sollten wir mehr Geld einnehmen, wird das Geld für weitere Anschaffung vom Sportgeräten genutzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der CottbusWheel e.V., welcher sich in diesem Jahr bereits für den Ausbau der Cottbuser Puschkin Skateparks stark gemacht hat und auch aus eigenen Mitteln Rampen finanziert hat. Der Park wird im Oktober fertig gestellt.